Mit dem Training des Arbeitsgedächtnisses die Konzentration steigern

Ein fittes Arbeitsgedächtnis für richtig gute Konzentration

Konzentration ist ohne ein fittes Arbeitsgedächtnis nicht möglich. Du kannst es dir wie den Arbeitsspeicher des Computers vorstellen: Alle Informationen, die für die Bearbeitung einer Aufgabe benötigt werden, kommen zwischenzeitlich ins Arbeitsgedächtnis. Und wie beim Computer bildet es einen richtigen Flaschenhals. Deshalb gilt auch hier: Je mehr Arbeitsspeicher, desto besser!  Die gute Botschaft: Man kann das Arbeitsgedächtnis sehr gut trainieren!

So erkennst du Probleme mit dem Arbeitsgedächtnis

Vielleicht kennst du das auch von dir selber: Du lernst gerade einen neuen Tanzschritt, kochst etwas Kompliziertes oder lernst Auto fahren. Jede Ablenkung bringt dich nun aus dem Konzept, denn dein Arbeitsspeicher ist voll ausgelastet.

Ein Kind mit einem schlechten Arbeitsgedächtnis ist beim Lernen dauernd in diesem Zustand.

Ab ca. 4 Jahren kann man das Arbeitsgedächtnis aber sehr gut trainieren, und wir machen das natürlich mit kindgerechten Spielen. Damit holen wir sogar einen Vorsprung heraus, der sich in eine richtige Positiv-Spirale auswächst!

Inhalt:
Was ist das Arbeitsgedächtnis?
Was sagt die Forschung?
Spiele zur Förderung des Arbeitsgedächtnisses:
Ferngesteuerter Künstler
Zaubersprüche
Memory Tray
Becher-Trick
Bodenplatten
Heiß-Kalt
Vorlesen
Tippen
Body-Percussion
Lieder und Gedichte
Unterbrochene Leitung
Bingo
Koffer packen
Gummitwist
Gebrochener Arm, gebrochenes Bein
Brett- und Kartenspiele

Was ist das Arbeitsgedächtnis?

Das Arbeitsgedächtnis ist wie ein Notizblock: Es holt sich aus dem Langzeitgedächtnis Informationen und hält sie solange aktuell, bis eine Aufgabe gelöst ist. Wenn wir z.B. die Aufgabe 13+21 lösen, müssen wir

  1. die Aufgabe im Kopf behalten
  2. einen Rechenschritt ausführen
  3. das Zwischenresultat speichern
  4. den Fortschritt mit der Ausgangslage abgleichen
  5. die richtigen Zwischenresultate erinnern und zusammenzählen

Wenn die Aufgabe abgeschlossen ist, wird der Notizblock gelöscht und ist für neue Aufgaben frei.

Dieser Notizblock hat aber eine beschränkte Kapazität von 5 bis 9 Einheiten! Selbsttest: Wie viele Zahlen könntest du im Kopf behalten, wenn ich dir jetzt vorlesen würde:  35, 18, 59, 71, 92, 69?

Wie kann man das Arbeitsgedächtnis trainieren?

Was sagt die Forschung?

Obwohl das Arbeitsgedächtnis seit einigen Jahren intensiv erforscht wird, sind die Erkenntnisse noch nicht in unseren Schulen und Köpfen angekommen. Man unterstellt betroffenen Kindern immer noch, dass sie verträumt, faul oder dumm seien. Immer wieder wird von ihnen behauptet, „dass sie es schon könnten, wenn sie nur wollten“ – übrigens eine typische Aussage über Kinder mit schlechtem Arbeitsgedächtnis!

Das Arbeitsgedächtnis kannst du entlasten mit Hilfsmitteln wie Checklisten, Post-it, Plänen und Erinnerungen.

Du kannst die Bedingungen verbessern mit Bewegung an frischer Luft und Ausdauertraining sowie mit Entspannung, Rückzugsmöglichkeiten und Vermeidung von Stress.

Du kannst es fördern und trainieren, wenn du deinem Kind Strategien beibringst, mit computergestütztem Training oder mit Schulprogrammen wie Tools of the Mind®, PATHS® oder EMIL®.

Du kannst aber auch ganz einfach untenstehende Spiele in euer Familienleben aufnehmen. Sie alle trainieren das Arbeitsgedächtnis nachhaltig!

Spiele zur Förderung des Arbeitsgedächtnisses:

Ferngesteuerter Künstler

Vorbereitung: Der Spielleiter macht eine kleine Zeichnung, die der Spieler aber nicht sieht. Nun gibt der Spielleiter Anweisungen, was der Spieler zeichnen soll.

Je nach Alter und Fähigkeiten nennt er nur 1 Schritt oder langsam steigernd mehrere. Wechselt die Rollen.
Beispiele: Zeichne ein Haus auf einem Hügel. Das Haus hat 3 Fenster und 1 Kamin. Links neben dem Haus steht 1 Apfelbaum mit 5 Äpfeln. Rechts neben dem Haus stehen 1 Auto und 1 Fahrrad.

Zeichne 1 Kreis. Direkt auf dem Kreis ist ein Quadrat, dessen Seiten gleich lang sind wie der Durchmesser des Kreises. Unter dem Kreis ist ein Dreieck, dessen Spitze den Kreis berührt.

Variante: Ihr baut einfache Lego-Konstruktionen: Auf einem blauen 6er Block sitzt mittig ein roter 4er Block und auf diesem ein weißer 4er Block.

mit Zaubersprüchen das Arbeitsgedächtnis trainieren

Zaubersprüche

Wähle einen Zauberspruch, den dein Kind gut kennt wie Abra-Kadabra oder Simsa-Labim.

Vorbereitung: Schreibe dir auf einem Blatt Papier Silben auf.
Zuerst nur 2 Silben wie: Lo-Ra, Da-Fi, Te-Lo, Pu-Ma.
Dann 3 Silben wie: Pa-Le-Mo, Da-So-Fa, Mo-He-Du.
Und auch einige mit 4 und 5 Silben. Für Champions dürfen es auch noch mehr sein.

Sag nun den Zauberspruch und füge in die Mitte deine Silben ein. Du beginnst aber ganz einfach mit 2 Silben, also z.B. Abra-Lo-Ra-Kadabra oder Abra-Da-Fi-Kadabra. Dein Kind muss den Zauberspruch wiederholen, und du überprüfst anhand deiner Liste, ob es dies richtig sagt.

Variante für kleinere Kinder: Lass den Zauberspruch weg und sage nur 2 Silben. Wenn es dies 3 Mal ohne Fehler wiederholt, steigerst du auf 3 Silben u.s.w.

Mit Memory Tray das Arbeitsgedächtnis trainieren

Spielt Memory Tray

Die Idee von Memory Tray ist, eine Auslage von Gegenständen zu beobachten und dann herauszufinden, welcher entfernt wurde. Du kannst es super an die Interessen und an das Alter deines Kindes anpassen! Finde hier alle Ideen für Memory Tray.

Becher-Trick

Nimm 3 identische, undurchsichtige Becher. Das Kind beobachtet, wie du unter einen der Becher einen kleinen Gegenstand (Würfel, Spielfigur, Lego) legst. Ändere nun die Anordnung der Becher; das Kind muss dabei gut beobachten, wohin der „beladene“ Becher wandert. Zuerst machst du nur 2 Züge; wenn das Kind den Becher 3x richtig identifizierte, steigerst du um einen weiteren Zug.

Bodenplatten

Dein Download
Schneide die einzelnen Quadrate (3×3, 4×4 etc.) der 1. Seite aus. Die uni weißen Bodenplatten auf Seite 2 sind für dein Kind zum Ausfüllen.

Beginne bei den Vorlagen mit 3×3 Platten.

Zeige deinem Kind 1-2 Sekunden eine Vorlage. Es soll sie sich merken und anschließend richtig in seiner Vorlage einzeichnen. Wenn es die 3×3 Platten gut lösen kann, darfst du langsam mit den schwierigeren Vorlagen weitermachen.

Steigerung: Zwischen dem Vorgang des Merkens und dem Einzeichnen macht das Kind eine ganz kleine Turnübung, z.B. einen Hampelmann, eine Rolle oder eine Wandliegestütze.

Das Blatt mit den uni weißen Bodenplatten kannst du auch mehrfach kopieren und eigene Vorlagen einzeichnen.

gratis Download für das Training des Arbeitsgedächtnisses

Bodenplatten

Heiß-kalt

Der Spielleiter versteckt einen kleinen Gegenstand. Der Spieler muss diesen suchen, erhält aber nur Hinweise wie „kalt“ (für sehr weit entfernt), „warm“ (für näher) und heiß (für sehr nahe). In seiner Vorstellung muss er dazu den Raum in Zonen einteilen und sich an die Hinweise erinnern.

Vorlesen

Lies deinem Kind jeden Tag eine Geschichte oder ein Gedicht vor. Um sich an den Satzanfang zu erinnern und einem Satz einen Sinn zu entnehmen, ist nämlich ebenfalls ein gutes Arbeitsgedächtnis notwendig!

Sprecht auch zusammen über das Gelesene. Wie war das genau? Was ist zuerst passiert? Was würdest du machen? Wie geht es wohl weiter?

Vermeide es, dein Kind dabei „abzufragen“ (das kommt dann leider in der Schule schon noch!), sondern taucht mit Lust und Interesse in diese Geschichten-Welten ab.

Tippen

Arbeitsgedächtnis trainieren: Gegenstände antippen

Stelle in einem Raster einige Spielfiguren oder kleine Gegenstände auf. Berühre 3 Gegenstände in einer Abfolge. Das Kind muss diese in der selben Abfolge berühren.

Steigerung: Es berührt sie in umgekehrter Reihenfolge.

Tipp aus der Praxis: Damit es bei diesem Spiel keinen Streit gibt, welches denn nun wirklich die Reihenfolge war, setzt ihr euch gegenüber. Auf deiner Seite bringst du Nummern an den Gegenständen an. Auf einem kleinen Notizblatt schreibst du dir einige 3er, 4er, 5er und 6er Kombinationen der Nummern auf. Du berührst die Gegenstände nun nach dieser Vorlage und kannst dir sicher sein, dass du sie tatsächlich so berührt hast.

Body Percussion

Der Spielleiter macht eine Abfolge von Geräuschen vor wie z.B. klatschen, auf Oberschenkel patschen, Finger schnippen. Der Spieler muss die Abfolge genau gleich wiederholen. Wenn er dies 3 Mal richtig gekonnt hat, wird auf 4 Geräusche gesteigert (oder es werden die Rollen gewechselt).

Mögliche Geräusche:
mittig vor Oberkörper klatschen
rechts / links von Oberkörper klatschen
auf Kniehöhe klatschen
über dem Kopf klatschen
1, 2 oder 3 Mal klatschen
mit beiden Händen auf beide Oberschenkel patschen
nur mit rechter / linker Hand auf Oberschenkel patschen
mit rechter Hand auf linken Oberschenkel patschen (und umgekehrt)
mit rechter / linker Hand auf Brustbein schlagen
mit Fingern der rechten / linken Hand schnippen
mit Fingern beider Hände schnippen
mit linker Hand auf rechten Handrücken schlagen (und umgekehrt)
mit linker Hand auf rechte Schulter schlagen (und umgekehrt)

Bitte erinnere dich immer daran: Viel wichtiger als die korrekte Wiedergabe ist der Versuch es zu schaffen! Lachen beim eigenen (!) Misslingen und Freude bei Erfolg gehören zum unbeschwerten Spiel. Das Motto ist:

Man soll es tun, man muss es nicht können!

Lieder und Gedichte für ein gutes Arbeitsgedächtnis

Lieder und Gedichte

Lerne mit deinem Kind ein kurzes Lied, ein Gedicht auswendig. Singe oder sage es ihm einfach immer wieder vor und lass es mitsprechen und mitsingen. Nimm dich nach und nach zurück und lass es alleine singen.

Klassiker wie Hänschen klein, Summ summ summ, Alle meine Entchen findest du auf: https://www.songtexte.com/news/die-schnsten-kinderlieder-mit-liedtext

Kurze Gedichte, auch auf Schweizerdeutsch, findest du hier: http://www.kinderverse.ch

Unterbrochene Leitung

Bevor ihr ein völlig anders Spiel, eine Aktivität oder das Essen beginnt, sagt ihr euch gegenseitig einen kurzen Satz wie „Das vollgepackte Auto steht im Halteverbot“. Nach eurem Spiel/eurem Essen versucht sich jeder an den Satz seines Partners (und natürlich auch an seinen eigenen) zu erinnern. Mit zunehmender Erfahrung werden eure Sätze immer länger.

Bingo

Spielt ein Bilder-Bingo. Dazu sieht sich aber nur der Gegner die Karte an und beschreibt sie seinem Mitspieler. Dieser muss gut zuhören und sich die Informationen merken.

Koffer packen

Spielt das altbekannte „Ich packe in meinen Koffer …“. Zur Abwechslung und zur Vergrößerung des Wortschatzes könnt ihr euch auf Themenbereiche beschränken. Ihr packt z.B. den Astronauten-Koffer, den Piraten-Koffer, den Höhlenbewohner-Koffer oder den Koffer für Strand-Urlaub, für Skiferien, für Bauernhof-Ferien etc.

rope skipping

Gummitwist

Gummitwist ist genau so ein Klassiker. Was es für das Arbeitsgedächtnis so wertvoll macht, ist die Aufgabe, die einzelnen Elemente zu erinnern, sie in der richtigen Reihenfolge auszuführen und gleichzeitig die nächste Sequenz zu planen. Wenn die Planung nicht zeitnah erfolgt, macht man unweigerlich einen Fehler und fliegt raus.

Gebrochener Arm, gebrochenes Bein

Der „Patient“ liegt auf dem Rücken. Der „Arzt“/die „Ärztin“ berührt nacheinander jeweils 1 Bein oder 1 Arm, beginnend mit 3 Berührungen. Der Patient wartet geduldig, bis die 3 Berührungen erfolgt sind. Erst dann darf er Arme und Beine in der gleichen Reihenfolge, wie sie berührt wurden, anheben. Wenn er dies 3 Mal richtig schafft, steigert ihr auf 4 Berührungen.

Varianten:Der Patient hebt Arme und Beine in umgekehrter Reihenfolge an.
Der Arzt/die Ärztin berührt Arme und Beine nicht, sondern zeigt nur auf sie.
Es werden nicht nur Arme und Beine berührt, sondern irgendwelche Körperstellen, die natürlich nicht angehoben, dafür aber ganz präzise berührt werden.

Tipp: Das Abwarten, bis alle 3 Berührungen erfolgt sind, trainiert ebenfalls eine weitere Komponente der Exekutiven Funktionen, nämlich die Impulshemmung. Willst du nicht verpassen, wenn ich dazu einen Artikel veröffentliche, und wieder viele coole Spiele zeige? Abonniere doch gleich etwas weiter unten den Newsletter!

Brett- und Kartenspiele

Gesellschafts- und Regelspiele trainieren ganz allgemein das Arbeitsgedächtnis, da man sich Regeln und den Spielverlauf merken muss. Einige Spiele sind aber von ihrem Aufbau her ganz besonders auf das Training des Arbeitsgedächtnisses ausgelegt:

Die Geistertreppe gibt es als Kartenspiel ab 5 Jahren, was ich etwas jung finde.  Die Geistertreppe als Brettspiel hingegen ist ab 5 Jahren super geeignet wie du im Video gleich sehen kannst.

Ziege mit Fliege (ab 5 Jahren) hat einen hohen Fun-Faktor für alle, die gerne blödeln – und ich schließe mich da auf jeden Fall mit ein! Im Spiel werden verrückte Sätze gebildet wie „Ein rosa Hai strickt Socken im Taucheranzug“.

Farbe, Tier, Kleidungsstück und Tätigkeit werden immer wieder neu kombiniert, und die Spieler müssen sich die aktuelle Kombination gut merken. Es ist speziell gut geeignet für Kinder, die sich Gesprochenes weniger gut merken können!

Der Plumpsack geht um ist ab 5 Jahren spielbar und ist, im Gegensatz zum altbekannten Singspiel, ein Kartenspiel.

Hanabi (ab 8 Jahren) ist ein Kooperationsspiel. Es ist damit  auch gut für Kinder geeignet, die schlechte Verlierer sind!

Ähnliche Posts

Wie dein Kind mit Gleichgewichtstraining lernt, sich besser zu konzentrieren

Kann sich dein Kind gut konzentrieren? Nein? Dann zeige ich dir einen unkonventionellen, aber erfolgreichen Weg, der deinem Kind erst noch viel Spaß bereitet! Mach‘ es wie die Profis und beginne mit Gleichgewichtsübungen!

Du kannst alle diese Übungen sofort, spielerisch und ganz einfach in euren Alltag integrieren. Lernprofis und größere Kinder werden einige dieser Übungen sogar mit Lernen kombinieren,…

>> mehr lesen

Newsletter abonnieren

Ich möchte 2- bis 4-mal im Monat frische Tipps für Aktivitäten mit Kindern und nachhaltige Lernförderung.

3 kommentare

  1. Gut zu wissen, dass Memory Tray an die Interessen und an das Alter des Kindes angepasst werden kann. Mein Onkel möchte für seinen Sohn ein Spiel finden, das seine Konzentration steigert. Er wird sich freuen, dass dieses Spiel unter anderem die Interessen des Kindes berücksichtigt. Auf der Suche nach weiteren Infos bin ich auf die Webseite https://www.ergopraxis-koehn.de/therapieangebote gestoßen.

    1. Hallo Thomas, ja genau: Mit dem richtigen Spiel kann man genau fördern, was wichtig und nötig ist. Und mit der Anpassung an die Interessen bleibt das Kind motiviert. Weitere Spielideen findest du immer hier auf dem Blog.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.